Must-sees in Stuttgart

· Weltweit die einzige Stadt mit zwei Automobilmuseen
Mit dem Mercedes-Benz Museum und dem Porsche Museum besitzt Stuttgart als einzige Stadt weltweit gleich zwei Automobilmuseen. Das Mercedes-Benz Museum erzählt die Automobilgeschichte lückenlos vom ersten Tag an bis heute. Und im Porsche Museum spüren die Besucher der Produktgeschichte der Stuttgarter Sportwagenschmiede nach.

· Wer hätte es gewusst…?
Manche Erfindungen aus Stuttgart haben das Alltagsleben der Menschen versüßt oder erleichtert. Gottlieb Daimler und Robert Bosch gehören sicherlich zu den bekanntesten Erfindern. Auch die Motorsäge (Andreas Stihl), der Hochdruckreiniger (Alfred Kärcher) und der Leitz-Ordner (Louis Leitz) haben ihren Ursprung in der Region Stuttgart. Und natürlich nicht zuletzt die Ritter Sport-Schokolade (Ehepaar Ritter) mit ihrer quadratischen und damit bis heute einzigartigen Form.

· Die schönste Nadel der Welt
Er ist der Pionier unter den Fernsehtürmen und gilt als ästhetisches und architektonisches Meisterwerk: der Stuttgarter Fernsehturm. Vor mehr als 60 Jahren erbaut und heute eines der Wahrzeichen der Stadt.

· Herz der Stadt
Der Schlossplatz ist das Herz der Stadt. Wer sich hier einmal um 360° Grad dreht, hat einige der wichtigsten Sehenswürdigkeiten direkt im Blick: Altes und Neues Schloss, Kunstmuseum Stuttgart, Königstraße und den Schlossgarten mit Opernhaus. Das ganze Jahr über ist der zentrale Platz Spielstätte für zahlreiche Feste und Festivals – vom Internationalen Trickfilm Festival über die jazzopen bis zum eleganten Sommerfest.

· Europas größtes Drei-Sparten-Haus
Die Staatstheater Stuttgart sind Europas größtes Drei-Sparten-Haus. In Oper, Ballett und Schauspiel setzt die traditionsreiche und zugleich experimentierfreudige Wirkungsstätte in jeder Spielzeit neue Maßstäbe mit hochkarätigen Aufführungen. Das klassizistische Gebäude ist übrigens auch einen Blick von außen wert.
· Kulturhauptstadt Nr. 1
Mit der Staatsgalerie Stuttgart und dem Kunstmuseum Stuttgart hat die Stuttgarter Kunstszene zwei herausragende Aushängeschilder. Die Staatsgalerie Stuttgart zählt zu den bedeutendsten und meistbesuchten Kunstmuseen Deutschlands und beherbergt Werke aus rund 800 Jahren. Die Sammlung des Kunstmuseum Stuttgart umfasst über 15.000 Exponate, vom ausgehenden 18. Jahrhundert bis in die Gegenwart. Mit rund 250 Werken besitzt das Kunstmuseum eine bedeutende Sammlung zu Otto Dix. Nicht umsonst wurde Stuttgart schon vier Mal in Folge (2012, 2014, 2016 und 2018) zur Kulturhauptstadt Nr. 1 in Deutschland gekürt.

· Stuttgart ist UNESCO-Weltkulturerbe
Die beiden Häuser von Le Corbusier – die Doppelhaushälfte, die auch das Weissenhofmuseum beherbergt sowie das dahinterliegende Familienhaus gehören seit 2016 zum UNESCO-Weltkulturerbe und sind Stuttgarts erste Welterbestätte. Einblicke in die Geschichte und Architektur der Weissenhofsiedlung vermittelt das gleichnamige Museum.

· Einmal kulinarisch um die Welt
Als eine der schönsten Markthallen Deutschlands wird sie bezeichnet, die 1914 im Jugendstil erbaute Stuttgarter Markthalle. In dem denkmalgeschützten Gebäude – mit Fresken verziert – verbirgt sich ein Paradies lukullischer Genüsse: An insgesamt 43 Ständen präsentieren die 33 Händler ihre Waren.

· Weinseliges Stuttgart
Stuttgart ist Weinstadt. Besonders einmalig: Die Weinberge reichen bis in die Stuttgarter Innenstadt. Zu jeder Jahreszeit sind die rund um Stuttgart liegenden Weinberge ein beliebtes Ausflugsziel. Einen der schönsten Blicke in das idyllische Neckartal, auf Stuttgart und über die weitläufige Rebenlandschaft genießt man von der Grabkapelle auf dem Württemberg. Die so genannten „Besenwirtschaften“ – temporäre Weinstuben, in denen nur der eigene Wein ausgeschenkt wird – gehören zu den regionalen Besonderheiten. Der Besen an der Türe dient als Zeichen, dass geöffnet ist.

· Stuttgart is(s)t ausgezeichnet
Die baden-württembergische Landeshauptstadt kann sich gleich mit acht vom Guide Michelin ausgezeichneten Sterne-Restaurants schmücken. Nicht weniger großartig ist die regionale Küche, die besonders in den zahlreichen Weinstuben zelebriert wird. Zwiebelrostbraten, Maultaschen und Linsen mit Spätzle sind nur einige der landestypischen Gerichte.

· Drinks an ungewöhnlichen Orten
Cocktails in einem früheren Tresorraum, Longdrinks im Ex-Klohäuschen oder regionale Biere in einer ehemaligen Sattlerei – ungewöhnliche Orte haben sich in der Stuttgarter Barszene etabliert.

· Aussichtsreiches Stuttgart
Stuttgarts Topografie ist einzigartig: Die Innenstadt liegt in einem Kessel, umgeben von begrünten Hügeln und Weinbergen. Von dort genießt man herrliche Panorama-Aussichten, die über das Stuttgarter Umland und das Zentrum reichen. Beliebte Aussichtspunkte sind beispielsweise die Karlshöhe, der Eugensplatz und das Teehaus.

· Auf besonderen Wegen…
Die so genannten „Stäffele“, also Staffeln oder Treppen, sind ein Überbleibsel aus früheren Jahrhunderten. Um die steilen Weinterrassen bewirtschaften zu können, wurden in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhundert Treppen und Wege angelegt. Mehr als 400 dieser Stäffele sind erhalten geblieben und führen heute zu tollen Aussichtspunkten und verwunschenen Plätzen.

Weitere Informationen unter:
https://www.stuttgart-tourist.de/
https://presse.stuttgart-tourist.de/